Werkbank

Wir haben eine Werkstatt mit einer Werkbank eingerichtet, an der die Kinder mit richtigem Werkzeug und Holz arbeiten können. Die Kinden haben dabei die Möglichkeit, selbständig oder unter Anleitung zu werken. Am Donnerstag Nachmittag können die Kinder unter der Anleitung einer Erzieherin die Werkbank ausprobieren. Schrittweise erlernen sie dort den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen, beginnend mit der Säge und nach und nach kommen Hammer und Bohrer dazu. Dabei fertigen sie mehrere Werkstücke an wie einen Fallschirm, Bilderständer und ein Boot, die sie nach der Fertigstellung stolz mit nach Hause nehmen können. Die Teilnahme an der Werkbank setzt bei den Kindergartenkindern kein bestimmtes Alter voraus, jedoch müssen körperliche Voraussetzungen wie Kraft und Ausdauer ausgebildet sein.
Die Arbeit ermöglicht auch Kindern, die sonst wenig Zugang zu feinmotorischen Übungen wie Malen oder Basteln haben, ihre Handmotorik im Umgang mit Hammer, Nägeln und Säge zu schulen.

Englisch

Englischunterricht - schon für die Kleinen?!

Einmal wöchentlich erhalten die vier- bis sechsjährigen Kinder in unserem Kindergarten Englischunterricht.
Jetzt erinnern sich vielleicht manche von Ihnen an ihre eigene Schulzeit und denken an Vokabeln lernen und Grammatik üben und fragen sich: wie geht denn das bei Kindergartenkindern?

Die Antwort darauf lautet: natürlich so wie alles andere auch, nämlich auf spielerische Art und Weise. Kinder im Kindergartenalter lernen hauptsächlich durch eigenes aktives Handeln, viele Wiederholungen und durch Nachahmung eines Vorbildes. Neue Erkenntnisse aus der Hirnforschung belegen, dass solches Lernen am besten klappt, wenn es auch noch mit Spass verbunden ist. Basierend auf diesen Erfahrungen bauen sich daher auch die Einheiten  der Englisch-Stunden auf. Unsere Englisch-Lehrerin Fr. Koch beginnt und beendet jede Einheit mit dem gleichen Begrüßungs- und Abschiedslied und damit dies nicht langweilig wird, ist es mit verschiedenen Bewegungsarten verknüpft. Dann folgen Wiederholungen verschiedener Elemente aus den vergangenen Stunden und darin eingebettet, lernen die Kinder jedes Mal kleine neue Einheiten dazu. Damit das auch alles Spass macht, werden die verschiedensten Methoden eingesetzt, z. B. viele Lieder, Bewegungs- und Fingerspiele, kleine Geschichten und Bilderbücher, Handpuppen, Mal- und Bastelarbeiten usw. Inhaltlich sind diese Elemente mit jahreszeitlichen Gegebenheiten (Halloween, Weihnachten) verknüpft oder orientieren sich an aktuellen Dingen, mit denen die Kinder gerade beschäftigt sind.


Englischstunde 

Unsere Kinder haben viel Spass beim Lernen, sind sehr eifrig und vor allem auch sehr stolz auf ihre Englischkenntnisse. Das verdanken sie nicht zuletzt ihrer Englischlehrerin, die ihren Unterricht sehr abwechslungsreich und engagiert gestaltet.

Good bye, good bye, good bye, and have a nice day!

Waldprojekt

Um allen Kindern das Erfahrungsfeld Wald nahe zu bringen, gehen wir im Frühling täglich am Vormittag über einen Zeitraum von ca. 3 Wochen in den Wald. Die Kinder und die jeweiligen Erzieherinnen gehen ab 9.00 Uhr gruppenweise in ein Waldstück, in dem sie sich den Vormittag über aufhalten. Wir sind um ca. 12.00 Uhr wieder zurück aus dem Wald und sie können ihr Kind zwischen 12.00 und 13.00 Uhr abholen. Nachmittags ist normaler Kindergartenbetrieb. Die Krippenkinder und Dreijährigen werden mit einer Erzieherin im Kindergarten bleiben.
Die Idee dazu ist aus dem Ansatz des spielzeugfreien Kindergartens entstanden und erfreut sich jährlich großer Beliebheit. Den Kindern wird so die Möglichkeit gegeben, ohne Reizüberflutung den Kindergartentag in der Natur zu gestalten.

Für das Waldprojekt benötigen wir die Unterstützung der Eltern, um genügend Betreuungspersonal zur Verfügung zu haben. Sie können sich vor Beginn der Waldwochen in Begleitlisten eintragen. Am Ende der drei Wochen findet das Waldfest statt, zu dem alle Eltern herzlich eingeladen sind.

Turnen

Zur Förderung der Bewegungserziehung gehen die Kinder des Kinderhauses einmal wöchentlich zum Turnen. Das Turnen findet in altersgetrennten Kleingruppen und gruppenübergreifend in unserem Turn- und Bewegungsraum statt. Dafür stehen viele Groß- und Kleingeräte, z.B. Sprossenwand, Matten, Kästen, Seile, Bälle, usw. zur Verfügung. 

Sprachförderung

 

SBS- Singen Bewegen Sprechen

Die sogenannten "mittleren" Kinder nehmen an einem Sprachförderprogramm teil, das sich SBS nennt. SBS steht für singen -bewegen - sprechen und findet in Kooperation mit der Musikschule Iller-Weihnung statt. Fr. Egle, die an der Musikschule für die musikalische Früherzieherung zuständig ist, besucht uns immer am Montag Vormittag. Sie regt die Kinder während ihrer Stunde durch verschiedenste Impulse im sprachlichen Bereich an und fördert somit die Sprachkompetenz und Sprachfreude der teilnehmenden Kinder. Dies ist dann eine gute Vorbereitung auf das Sprachförderprogramm, das die Kinder in ihrem letzten Kindergartenjahr erhalten.

 

Sprachförderprogramm "Wuppi"

Dreimal wöchentlich findet im Kindergarten von 8.00 Uhr bis ca. 8.30 Uhr für alle Vorschulkinder dieses Sprachvörderprogramm statt. Begleitet wird das Programm von der Handpuppe "Wuppi". In verschiedenen Einheiten werden die Kinder in ihrer phonologischen Bewusstheit gestärkt. Sie werden zum Lauschen, Reimen, Silben erkennen und zur Lautdifferenzierung angeregt. Dies ist für das Lesen- und Schreibenlernen in der Schule ein gute Voraussetzung.

Ziel dieser Förderung ist, möglichst allen Kindern einen guten Zugang und ein großes Übungsfeld zur deutschen Sprache anzubieten und sie damit gut auf den Schulstart vorzubereiten.